Als Kind bastelte ich immer besonders gerne und voller Liebe besondere Weihnachtsgeschenke für meine Eltern und Verwandten. Die Tradition ließ ich mit meinem Mann weiterleben und wir produzierten am Anfang wirklich tolle (essbare) Geschenke: Pralinen, Kräuteröl & Kräuteressig, Marmeladen, etc. – Ich muss allerdings auch gestehen, in den letzten Jahren (bzw. seit die Kinder da sind), wurden Weihnachten und Geschenke machen für mich mehr und mehr zum Stress und ich habe es stark reduziert und vereinfacht.

Dennoch, wenn wir es schaffen uns auf das Wesentliche zu besinnen und einfach ein wenig Zeit zu nehmen, dann stellen wir schon fest: Schenken macht Freude! – Und was Schönes schenken, macht noch mehr Freude.

Deswegen schreibe ich auch schon das dritte Jahr in Folge meinen Bericht über besondere Weihnachtsgeschenke. (Unten habe ich zu meinen früheren Berichten verlinkt, die ich damals auf steemit veröffentlicht hatte.) Jeder dieser Berichte hatte ein Motto und mein Motto dieses Jahres ist „besondere Bücher“.

Ich durfte nämlich dieses Jahr näher oder ferner Zeugin von mehreren Buchentstehungen werden. Nachdem ich selbst vor X Jahren Mitautorin (und mehr) eines Sachbuchs war, das 3x beim Lexis Nexis Verlag erscheinen durfte, weiß ich, wie anstrengend und kräftezehrend so eine Buchgeburt ist und ich bewundere alle Frauen sehr, die das neben ihrer Selbständigkeit und Kind & Kegel wirklich durchziehen.

Meine besonderen Weihnachtsgeschenk – Buchtipps

 

1. Die „Bibel“ der Rauhnächte „Rauhnächte a la HerzBauchWerk“ von Tanja Suppiger

Mein erster und liebster Tipp ist ganz klar dieses Buch, weil ich die Entstehung ganz aus der Nähe beobachten durfte. Ich habe förmlich das Herzblut da reinfließen gesehen. Bei den Inhalten hat Tanja nichts dem Zufall überlassen, sondern alles bis ins kleinste Detail gestaltet. Die Illustrationen, die auf fast jeder Seite zu finden sind (von der Gestaltung her ist das Buch eher ein FETTES Magazin als ein Buch), sind nicht irgendwelche anonymen Stockfotos, sondern eigens von Tanja und einigen begeisterten Fotografinnen für das Buch erstellt. Auch viele Zeichnungen und Lebensbäume von Tanja sind enthalten.  

Du findest in dem Buch wirklich ALLES, was es über die Rauhnächte (die Zeit zwischen den Jahren) zu wissen gibt inklusive einer ausführlichen Anleitung mit Reflexionen und Vorschlägen, wie du das alte Jahr gut beenden und dich auf das neue Jahr vorbereiten kannst.

UND, man kann das Buch auch zusammen mit einem Onlinekurs kaufen, der dann während der Rauhnächte abläuft und von Tanja persönlich begleitet wird. Letztes Jahr haben über 1000 Frauen in diesem Kurs gemeinsam die Rauhnächte zelebriert. Aus dem Kurs und der Energie, die darin entstanden ist, hat Tanja dann im Jahr 2019 das Buch geboren

Link zu Buch und Onlinekurs                nur das Buch ansehen

 

2. Glitzerleben – Deine 7 Stufen zum Glück: Wertvolle Tipps für mehr Selbstliebe und Zufriedenheit von Karin Ahamer

Karin Ahamer kenne ich  (noch) nicht persönlich. – Wir sind uns in der virtuellen Welt über den Weg gelaufen als wir ungefähr 2 Wochen zusammen in einem Online Business Coaching Programm von einer Isländischen Coach Frau waren. 😀 

Aber trotzdem ist sie mit ihrem Sitz in Korneuburg fast meine Nachbarin (sie nutzt „mein“ Cantienica“ Studio manchmal als Fotostudio) und was noch wichtiger ist, mir gefällt ihre Positionierung als Fotografin, die Frauen zeigt, so wie  sie sind, die nicht einfach nur schöne Fotos macht. Außerdenm hilft sie den Frauen, sich selbst schön zu sehen, sodass das Fotoshooting gleich mit zur Persönlichkeitsentwicklung wird. 

Aus ihrer Erfahrung als Fotografin und Mentaltrainerin hat sie dieses Buch mit Tipps für Selbstliebe und Zufriedenheit für ein glücklicheres Leben geschrieben. – Und das ist auch unsere Werte-Schnittstelle, denn auch in meiner Arbeit ist es mein Ziel, Frauen zu unterstützen, ihre Träume zu verwikrlichen, damit sie ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen.

Also ICH wünsche mir dieses Buch auf jeden Fall zu Weihnachten! 😉 

nur das Buch ansehen

3. Die Happy Painting Bücher von Clarissa Hagenmeyer

Clarissa Hagenmeyer erwähne ich in dieser Reihe nicht zum ersten Mal. – Heuer darf sie noch einmal mit reinkommen, weil sie 2 Bücher auf den Markt gebracht hat: Happy Painting und Happy Christmas

Sie hat mit ihren fröhlich lustigen Aquarell + Fineliner Motiven und ihrem Grundsatz „Jeder kann malen“ für einen wahren Malboom gesorgt. – Ich kenne kaum jemanden in meinem kreativen Umfeld, die nicht schon einen „Happy Painting“-Kurs besucht oder wenigstens eines der Gratis-Tutorials gemalt hat. – Es ist ein toller Weg, ein paar Schritte zur eigenen Kreativität zurückzufinden!

Also eines dieser Bücher könnte ich mir wirklich selbst als Weihnachtsgeschenk schenken, damit meine Aquarellfarben mal wieder zum Einsatz kommen!

Happy Painting                Happy Christmas

4. Dein persönliches Buch z.B. von einer besonderen Reise

Seit wir 2017 / 2018 für vier Monate auf unserer großen Reise durch USA und Mexiko waren, wünsche ich mir, dass ich unsere Erlebnisse und Fotos, die ich teilweise sehr genau auf steemit.com  dokumentiert hatte, in einem Buch anschauen kann. Bisher habe ich mir aber noch nicht die Zeit genommen, diese dementsprechend zu verarbeiten. 

Vielleicht magst du ja auch dein persönliches Buch aus Erinnerungen von Reisen, Ausflügen und Abenteuern erstellen? – Ein klassisches Fotobuch, oder ein Fotobuch mit Texten? – Heutzutage gibt es wirklich schon ganz einfache Möglichkeiten, die die Bilder automatisch anordnen. Ich fand z.B. die App Once Upon nicht schlecht, nur war der vorhandene Platz für meine Texte zu klein…

Wenn du deine Reise noch vor dir hast, empfehle ich dir, dass du einen Anbieter zum Dokumentieren verwendest, wo du am Ende gleich aus den Posts ein Buch machen kannst, wie z.B. bei Polarsteps.

5. Wenn-Buch für SelbermacherInnen

Ich finde das eine wundervolle, kreative Idee, jemandem zu zeigen, dass er/sie einem wichtig ist: Man stellt ein ganzes Buch mit „Notversorgungen“ zusammen und dabei kann man ganz und gar kreativ sein. – Von der Tafel Schokolade, über ein Kinoticket, einen Teebeutel, eine Tüte Badesalz oder einen Geldschein kann da wirklich alles mit hinein. 

 Dazu habe ich vor einem Jahr auf steemit eine Anleitung gefunden, in der alles ganz genau beschrieben ist. 

https://steemit.com/deutsch/@janina86/diy-geschenk-tipp-wenn-buch

 

Hast du noch nicht genug gefunden?

Hier geht es zu meinen früheren Beiträgen über besondere Weihnachtsgeschenke…

Ausgefallene Geschenkideen – besondere Geschenke Teil 3 – kaufen (2018)

Ausgefallene Geschenkideen – besondere Geschenke Teil 2 – kaufen (2017)

Ausgefallene Geschenkideen – Besondere Geschenke Teil 1- DIY – selber machen (2017)

 

Und weil’s so schön ist, habe ich hier noch ein Artikel über die Psychologie des Schenkens, von einer  lieben steemit-Kollegin

 (Und nein, ich will hier nicht für steemit Werbung machen, denn die Zeiten, wo man damit Geld verdienen kann sind momentan leider vorbei. Dennoch ist der gute Content erhalten geblieben, daher die Verweise.) 

 

PS: Es dürfte dich meine liebe Leserin im Übrigen nicht wundern, dass ich meine Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr mit Neurographik planen werde… – Dazu mehr ein andermal, denn ich bin heuer noch nicht so weit…

PS2: Einen Geschenktipp, der nichts mit Büchern zu tun hat habe ich auch noch: Ein Neurographischer Blumenstrauß, den du für eine Person, die du liebst zeichnest und in den du alles hineinlegst, was du an dieser Person schätztHier geht es zur Anleitung.